Überbrückungshilfe III - 20.000€ staatliche Digitalisierungsunterstützung

Du bekommst bis zu 20.000€ staatliche Unterstützung zu Digitalisierung! Mit der Überbrückungshilfe III sollen Unternehmer durch Investitionen eine wirtschaftliche Schieflage, die durch die weltweite Pandemie ausgelöst wurde, bewältigen. Neu ist bei der Überbrückungshilfe III, dass die Fördergelder nun auch für Investitionen in Digitalisierungsmaßnahmen genutzt werden können – so zum Beispiel für den Launch eines Online-Shops oder einer Onlinepräsenz.

 

Um die Überbrückungshilfe III nutzen zu können müssen nachfolgende Förderbedingungen erfüllt sein:

• Das Unternehmen erwirtschaftet nicht mehr als 750 Millionen Euro Jahresumsatz.

• In einem Monat im Förderzeitraum (= 1. November 2020 bis 30. Juni 2021) hat das Unternehmen einen Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent erlitten. Entscheidend ist hier der Vergleich zum Referenzmonat im Jahr 2019.

• Das Unternehmen wurde vor dem 30. April 2020 gegründet.

 

Auch noch wichtig!

Für die Überbrückungshilfe III macht es keinen Unterschied, ob das Unternehmen von einem regionalen oder überregionalen Lockdown betroffen ist oder war. Unternehmen, die von den staatlich angeordneten Schließungen rund um das Infektionsschutzgesetz nicht betroffen sind, können auch die Überbrückungshilfe III beantragen.

Der Gesetzgeber hat die Bedeutung von funktionierenden Online-Präsenzen erkannt – und angesichts von Lockdowns und Geschäftsschließungen beschlossen, Unternehmen unter die Arme zu greifen, die neben dem reinen Präsenzgeschäft auch auf ECommerce-Möglichkeiten setzen. Die Überbrückungshilfe III ist darum auch dafür gedacht, Investitionen im Rahmen einer betrieblichen Digitalisierung zu finanzieren – zum Beispiel durch den Aufbau eines Webshops. Zu den Kosten dieser Investitionen zählen auch Beitrittskosten, die beim Start auf Plattformen und Marktplätzen fällig werden – aber auch solche Kosten, die bei der Erweiterung eines bereits bestehenden Shops vom Budget bestritten werden müssen.

 

Wo und wie kann der Antrag auf Überbrückungshilfe III gestellt werden?

Unternehmen, die einen Antrag auf Überbrückungshilfe III stellen wollen, können sich gerne bei uns persönlich melden. Ebenfalls steht weiterhin unser Check zu den Fördermöglichkeiten auf www.nrw.digital bereit. Unsere Partneragentur SWAN | Agentur für vertriebsorientiertes Marketing“ steht darüberhinaus nach Antragsstellung und Prüfung der Voraussetzungen zur Digitalisierung im Unternehmen und Fragen zur Umzusetzungen von Onlinepräsenzen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Deinen Anruf über die Netzwerk-Hotline: 0157 51232487

 

Netzwerkbüros

Büro Gelsenkirchen

Horster Str. 338, 45899 Gelsenkirchen

Büro Bottrop (Postalische Anschrift)

Velsenstr. 7, 46240 Bottrop

 (Termine nach Vereinbarung)

Kontaktinformation

Telefon

Email

Image
Image
Image
× Progressive Web App | Add to Homescreen

Um diese Web-App auf Ihrem iPhone / iPad zu installieren, drücken Sie auf das Symbol. Progressive Web App | Share Button Und dann Zum Startbildschirm hinzufügen.

Offline